Unternehmensgeschichte

Die Geschichte der heutigen PER-KOR Kereskedőház Kft. (GmbH) hat als ein Kleinunternehmen begonnen, das im Jahre 1982 gegründet wurde. Die Tätigkeit wurde damals in der Garage unseres Einfamilienhauses ausgeübt. 1993 hat sich die Rechtsform des Unternehmens auf Kommanditgesellschaft (PER-KOR KG) verändert. 1996 ist die Gesellschaftsform der Firma "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" (PER-KOR GmbH) geworden.

Das damalige Unternehmensprofil des Familienunternehmens war Produktion, später wurde die Produktionstätigkeit mit Handelstätigkeit ergänzt.

1993 haben wir einen Standort von 3014 m2 im traditionellen Industriegebiet von Győr durch Unterstützung unserer Familie gekauft. Hierher ist die Vorgesellschaft aus dem neben unserem Einfamilienhaus befindlichen Werkstatt nach Durchführung der benötigten Bauten und Umbauten am 20. Februar 1994 umgezogen. Das zu erleben, war ein fantastisches Erlebnis.

PER-KOR Bt. (1996.)

Tartálygyártás (1995.)

Gyártás közben (1998.)

1996 wurde die PER-KOR GmbH als Rechtsnachfolger der PER-KOR KG gegründet. Diese Änderung hat nicht nur die Änderung der Gesellschaftsform des Unternehmens bedeutet. Nach einigen Jahren hat sich auch das Unternehmensprofil geändert: die Produktionstätigkeit wurde eingestellt und der Handel mit seinen value-added services (z.B. Lagerung, Bevorratung, Sägen) ist zum Kerngeschäft des Unternehmens geworden.

 Építkezés (2001.)

Am 17. Februar 1998 haben wir einen neuen und viel größeren Standort gekauft, der Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Unternehmens geboten hat. Den sich erweiternden Handels- und Lagerungsbedürfnissen entsprechend haben wir mit der Verwirklichung und dem Bau größerer Lagerhäuser angefangen. 2001 hatten wir bereits zwei neue Lagerhallen.

Im Frühling 2002 haben wir angefangen, ein neues Bürohaus zu bauen. Die Bauarbeiten haben fast ein Jahr in Anspruch genommen, so dass wir unseren Standort am 30. November 2002 gewechselt haben.

 Telephelyváltás (2002.)

Danach haben wir mit dem Bau des dritten Lagerhauses, dem Ausbau der innerbetrieblichen Verkehrswegen und dem Bau eines zweiten Tores für die Sicherung eines flexibleren LKW-Verkehrs angefangen. Der Bau hat ca. 6 Jahre lang gedauert. Die Gesamtlagerfläche hat damit 3.500 m2 erreicht.

2003 haben wir uns um die Einführung eines neuen ERP-Systems bei dem Zentrum der Ungarischen Wirtschaftsentwicklung (MAG) beworben (Nr. SZVP-2003-2-03-11-152) und gewonnen.

2006 haben wir das Ausschreiben für neue Gabelstapler beim Zentrum der Ungarischen Wirtschaftsentwicklung (MAG) gewonnen und somit neue Fahrzeuge gekauft.

NTF

Targoncák

2008 haben wir ein neues ERP-System eingeführt, da es sich herauskristallisiert hat, dass das vorige ERP-System die betriebswirtschaftlichen Abläufe des Unternehmens nicht mehr richtig hat unterstützen können.

Im Frühling 2012 haben wir unsere Lagerkapazitäten erweitert. Die neue Halle von 700 m2 dient als Maschinenraum und Lagerhaus in einem und unterstützt hauptsächlich unsere Dienstleistungen. 

Új raktár

Am Anfang 2014 haben wir unsere Servicepalette mit neuen Dienstleistungen erweitert. Wir haben eine Richtmaschine besorgt. Seitdem können wir gerichtete, spannungsfreie Lochbleche herstellen, verschiedene Blechzuschnitte entpannen und richten. Um unseren Kunden eine bessere Service zu sichern, haben wir einen neuen Seitenlader und einen Brückenkran mit einer Kapazität von 8 Tonnen besorgt.

Stancoló

Neben der kontinuierlichen Verbesserung unserer Lagerungs- und Handelstätigkeit versuchen wir fortschrittliche Dienstleistungen anzubieten, um die Wettbewerbsfähigkeit und die Marktposition unserer Kunden zu verbessern.